Elite 2006



Multinationale Übung ELITE

 

Vom 4. Mai bis 18. Mai 2006 fand die diesjährige EW-Übung im süddeutschen Luftraum und auf dem Truppenübungsplatz Heuberg in der Nähe von Bessstetten/Baden-Württemberg statt.

 

Warum ELITE

Die Bundeswehr hat den Auftrag, Deutschland zu sichern und zur Stabilität in Europa und der Welt beizutragen. Im Rahmen dieses Auftrags ist es wichtig auch mit Streitkräften anderer Nationen zusammenzuarbeiten. ELITE ist eine komplexe Übung und stellt einen Höhepunkt der Einsatzaus- und Weiterbildung der fliegenden Besatzungen, der Flugabwehrraketen-Kräfte (FlaRak-Kräfte), der Flugabwehr-Objektschutz-Kräfte und des Einsatzführungsdienstes mit dem Schwerpunkt Elektronischer Kampf (EK) dar. Die Verbände der Bundeswehr, insbesondere die für die NATO Response Force (NRF) vorgesehenen Einheiten, nutzen ELITE zur Vorbereitung auf diesen Auftrag.

Die Übung dient dabei nicht der Vermittlung von Grundlagen, sondern bringt erlerntes Basiswissen in und unter komplexen Rahmenbedingungen zur Anwendung. Dabei steht die einzelne Besatzung im Fokus des Trainings. Sicheres Verhalten der Kampfbesatzungen innerhalb eines EK-Szenarios wird geübt, nachgewiesen und erhöht. Die Durchsetzungs- und Überlebensfähigkeit der beteiligten Kräfte wird durch realistische Szenarien verbessert. Gleichzeitig wird durch den streitkräftegemeinsamen und internationalen Ansatz die Durchführung von Joint und Combined Operations (teilstreitkräftegemeinsame und multinationale Operationen) trainiert und verbessert.

Mit Unterstützung der Wehrtechnischen Dienststellen soll die Wirksamkeit aktueller Stör- und Täuschtechniken im Zusammenwirken mit taktischen Verfahren bestätigt und weiterentwickelt werden. Dieses und die Durchführung eines EK-Symposiums in Vorbereitung der Übung betonen die Bedeutung der Luftwaffe als Motor der Weiterentwicklung im Bereich des Elektronischen Kampfes.

 

 

Ziele der Übung

  1. Nachweis der Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft aller teilnehmenden Kräfte unter Einsatz elektronischer Störmaßnahmen
  2. Verbesserung der Durchsetzungs- und Überlebensfähigkeit
  3. Weiterentwicklung und Überprüfung taktischer Verfahren
  4. Aus- und Weiterbildung des Führungs- und Funktionspersonals
  5. Vertiefung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit

 


Page updated:  04.09.2006 / 10:30
Home    Sitemap    Disclaimer    Admin Login
(c) 2012 | FIGHTERSQUADRON 17 | AERODROME MILITAIRE | CH-1530 PAYERNE | Powered by TYPO3